Aktuelles zum Projekt

Natura 2000 Tag: Regierungspräsident besucht neues Umgehungsgewässer Braunau-Simbach

Am 21. Mai 2024 informierten sich führende Entscheidungsträger:innen aus Bayern und Oberösterreich im Rahmen des Natura 2000 Tags über den Baufortschritt des neuen Umgehungsgewässers am VERBUND-Innkraftwerk Braunau-Simbach.

v.l.n.r. - Christoph Stein, Bayerisches Staatsministerium für Umwelt und Verbraucherschutz - Johann Springer, Bürgermeister Kirchdorf am Inn - Landrat Raimund Kneidinger (Landkreis Passau) - Rainer Haselbeck, Regierungspräsident von Niederbayern - Stellvertretende Landrätin von Rottall-Inn Edeltraud Plattner - Günter Winterstätter, Stadtrat Braunau am Inn - Gerold Bauer, 3. Bürgermeister Ering am Inn - Herfried Harreiter, VERBUND Wasserkraft

Natura-2000-Aktionstag für Familien

21. Mai 2024

Auen-Erlebnisnachmittag mit der Natura-2000-Ralley

Am 21.5.2024 findet am Waldsee in Kirchdorf am Inn (Bayern) rund um das Innkraftwerk Braunau-Simbach ein Auen-Erlebnisnachmittag für Familien statt. Jung und Alt können die im Rahmen des EU-Projektes LIFE Riverscape Lower Inn umgesetzten ökologischen Maßnahmen in der Flusslandschaft entdecken und mit der „Natura-2000-Ralley“ erleben.

Auf dem Gelände erstrecken sich informative und unterhaltsame Erlebnisstationen:

  • Mit VERBUND mehr über das Projekt „LIFE Riverscape Lower Inn“ erfahren und mit Führungen das neue Umgehungsgewässer am Kraftwerk Braunau-Simbach erkunden.

  • Naturium am Inn

  • Kindererlebnisstation der Bayerischen Akademie für Naturschutz und Landschaftspflege

  • Leben im Inn am Umgehungsgewässer mit Fischen zum Anfassen

  • Lebensraum Wiese an und auf den Inndämmen und Brennen

  • Vögel am Waldsee mit Spektiven beobachten

Veranstalter des Aktionstages anlässlich des europäischen Natura-2000-Tages sind VERBUND, die Bayerische Akademie für Naturschutz und Landschaftspflege (ANL) sowie das Naturium am Inn.

LIFE Riverscape Lower Inn erreicht mit der Schließung des "Eiskanals" Verbesserungen für Pflanzen und Tiere

März 2024

Der „Eiskanal“ ist eine Verbindung zwischen dem Inn-Hauptarm und einem Inn-Altwasser auch bekannt als „Heitzinger Bucht". Durch diese Verbindung gelangen jährlich etwa 8.000m³ Feinsedimente in das Inn-Altwassersystem und führen zu Trübung und Verlandung. Die Lebensräume profitieren nun von der Schließung des Eiskanals. Größere Sichttiefen und höhere Wassertemperaturen in den Altwässern werden das Aufkommen von Wasserpflanzen begünstigen und den Lebensraum für Vogel-, Amphibien-, Fisch- und Insektenarten verbessern.

Spatenstich für das Umgehungsgewässer Kraftwerk Braunau-Simbach

Juli 2023

Um die Passierbarkeit des Kraftwerks Braunau-Simbach für Wasserlebewesen herzustellen, wird auf bayerischer Uferseite ein neues, dynamisch dotiertes Umgehungsgewässer vom Oberwasser des Kraftwerks bis ins Unterwasser errichtet.

Renaturierung beim VERBUND-Kraftwerk Ering-Frauenstein

November 2022

Das Projekt "Durchgängigkeit und Lebensraum", umgesetzt von VERBUND beim Kraftwerk Ering-Frauenstein, war beispielgebend und maßgeblich verantwortlich dafür, dass LIFE Riverscape Lower Inn ins Leben gerufen wurde.

ARTE: "Paradiese aus Menschenhand"

April 2022

Ein ARTE-Bericht über Paradiese aus Menschenhand berichtet über den "Neustart einer Lebensader" und zeigt, dass Wasserkraft, Ökologie und Umwelt Hand in Hand gehen - auch dank der Maßnahmen von VERBUND.

Vorarbeiten für Umgehungsgewässer beim Kraftwerk Braunau-Simbach

November 2021 - Februar 2022

Die ersten Arbeiten zur Gewässervernetzung, Auendynamik und zur Schaffung von Lebensräumen zu Land und zu Wasser wurden im Umfeld des Kraftwerks Braunau-Simbach umgesetzt.

Uferrückbau an der Mattig-Mündung

November 2021

VERBUND engagiert sich im INNsieme-Projekt für die Renaturierung des Inn und seiner Zubringer.

Projektstart

Oktober 2020

VERBUND als Kraftwerksbetreiber hat gemeinsam mit den Projektpartnern Regierung von Niederbayern, Abteilung Naturschutz des Amtes der Oberösterreichischen Landesregierung sowie den Landesfischereiverbänden von Oberösterreich und Bayern das EU-LIFE Natur-Projekt „LIFE Riverscape Lower Inn“ beantragt und die Förderzusage von der EU erhalten.